Rezepte

Kürbis-Safran-Focaccia

1 Würfel frische Hefe
500 g Dinkelmehl
20 g Zucker
50 g Pinienkerne
50 g Kürbiskerne
100 ml gutes Olivenöl
2 Eier
400 g Hokkaidokürbis (fertig geputzt), grob geraspelt
ca. 300 ml Gemüsebrühe
1 TL Salz
1 Bd. frischer Thymian (Blättchen abzupfen)
5 Safranfäden

200 g Kürbis mit der Gemüsebrühe weich kochen, Safran zugeben, fein pürieren (soll nicht zu flüssig sein). Die Kerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Aus Mehl, Hefe, Zucker, Eier, Öl und dem Kürbispüree einen Hefeteig herstellen und mit dem Knethaken zu einem glänzenden Teig verarbeiten. Zum Schluß die restlichen Kürbisraspel, die Kerne und den Thymian unterkneten (dabei evtl. noch Mehl oder Flüssigkeit zugeben) und den Teig etwa 45 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten und gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen. Mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken, wenig Olivenöl darüberträufeln und mit etwas grobem Meersalz bestreuen. Auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen.
Die Focaccia schmeckt am besten noch warm.

Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Nahkauf Josef Wimmer