Rezepte

Erdbeer-Mokka-Torte

130 g Amaretti-Kekse
100 g Butter
100 g Zucker, etwas Salz
6 Eier
200 g gemahlene Mandeln
3 EL Mehl, 1 Pck. Backpulver
600 g Erdbeeren
2 Blatt weiße Gelatine
500 g Mascarpone
250 g Magerquark
4 EL starker, kalter Kaffee
100 g Puderzucker
3 Tropfen Buttervanille-Aroma
9 EL Amaretto
250 ml Sahne

100 g Kekse fein mahlen. Weiche Butter, 40 g Zucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Eigelbe nacheinander gut unterrühren. Mandeln, Mehl, Backpulver und gemahlene Kekse unterrühren. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 60 g Zucker einrieseln lassen. Unter den Teig heben. In eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 ° Umluft etwa 30 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Erdbeeren waschen, 300 g putzen und halbieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark, Kaffee, Puderzucker und Vanille-Aroma verrühren. 3 EL Likör erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen und unter die Mokkocreme rühren. Den ausgekühlten Boden zweimal durchschneiden. Alle Böden mit je 2 EL Likör tränken. Den unteren Boden wieder in die Form setzen, dünn mit Creme bestreichen, Erdbeeren mit der Schnittfläche nach unten drauflegen, mit Creme bestreichen. Zweiten Boden draufsetzen und übrige Creme darüberschichten. Dritten Boden draufsetzen. Die Torte mindestens 2 Stunden kalt stellen. Sahne steif schlagen. Die restlichen Erdbeeren putzen und halbieren. Torte mit der Sahne einstreichen, mit den Erdbeeren, den übrigen Keksen garnieren.
(Dieses Rezept ist von Susanne Sommerer. Vielen Dank)

Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Nahkauf Josef Wimmer