Rezepte

Festtagsbraten in Burgundersoße

1,3 kg Rinderbraten
4 – 5 kleinere Zwiebeln
4 Karotten
1 Stange Lauch
1 Stück Sellerie
3 - 4 kleinere Tomaten
Salz, Pfeffer, 4 EL Öl, 1 EL Tomatenmark
0,75 ltr. Rotwein (z. B. Burgunder, Bordeaux,..)
2 EL getr. Thymian, 1 Prise Zucker
400 ml Fleischbrühe
1 Bd. Petersilie, 50 g kalte Butter

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Das Gemüse vorbereiten und in grobe Würfel schneiden, den Lauch in Ringe teilen. Das Fleisch salzen und pfeffern und in einem Bräter im heißen Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Das Gemüse dazugeben und mit dem Tomatenmark anrösten. Den Wein dazugießen, Thymian und Zucker zufügen und zugedeckt im Backofen etwa 2 Stunden schmoren lassen. Nach der Hälfte der Garzeit das Fleisch wenden, die Brühe nach und nach angießen. Nach Ablauf der Garzeit das Fleisch in Alufolie gewickelt im ausgeschalteten Backofen heiß halten. Bratenfond und Gemüse durch ein Sieb drücken und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die kalte Butter flöckchenweise einrühren, Petersilie daugeben, abschmecken und mit dem in Scheiben geschnittenen Fleisch anrichten. Als Beilage eignen sich Petersilienkartoffeln oder Spätzle.

Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Nahkauf Josef Wimmer